Deutsch


LEBENSMITTELINDUSTRIE

Wir schützen Lebensmittelbetriebe vor Explosionen. Schüttgüter wie beispielsweise Mehl, Zucker, Tee, Kaffee, Reis oder Getreide, welche in der Lebensmittelindustrie verarbeitet werden, haben hochexplosive charakteristische Eigenschaften.

Während der Verarbeitung dieser Materialien werden feine Partikel in die Luft transportiert. Durch die Luftzirkulation werden diese Partikel aufgewirbelt und können schnell eine explosive Konzentration erreichen. Wenn eine solche Staubwolke in Kontakt mit einer Zündquelle kommt, kann es zu einer gefährlichen Explosion kommen. Die Explosionsgefahr erhört sich daher vor allem in geschlossenen Räumen.

Vorteile des konstruktiven Explosionsschutzes in der Lebensmittelindustrie:

  • Schützt Ihr Eigentum und Ihre hochwertige Technik
  • Verringert das Risiko von Schäden und Ausfällen während der Produktion
  • Steigert die Produktivität
  • Steigert die Arbeitssicherheit und den Schutz von Leben und Gesundheit der Mitarbeiter
  • Durch Verhinderung von langen Ausfallzeiten binden Sie Ihre Kunden und behalten Ihre wirtschaftliche Stabilität

Wir schützen folgende Lebensmittelindustrieanlagen:

  • Silos
  • Materialcontainer
  • Gebläsetransportsysteme
  • Becherwerke
  • Mischanlagen
  •  Mühlen
  • Absauggeräte
  • Trockner und andere industrielle Anlagen

Das Explosionsrisiko in der lebensmittelverarbeitenden Industrie

In der Lebensmittelindustrie werden Schüttgüter, welche meist organischen Ursprungs sind, während des Herstellungsprozesses behandelt und verarbeitet. Kleine Staubpartikel mit explosiven Eigenschaften werden von diesem Material in die Umgebungsluft freigegeben.

Wenn dieses Material sich mit der Luft vermischt, entsteht innerhalb und rund um die lebensmittelverarbeitende Anlage eine explosive Konzentration. Ein mechanischer Funke, oder eine statische Entladung können versehentlich an derselben Stelle auftreten oder umliegende Oberflächen können sich erhitzen und zur Zündquelle werden. Dieser Zustand hat die unvermeidliche Folge, dass es zu einem starken lokalen Energieanstieg (Hitze, Druck) kommt. Eine plötzliche Explosion ist somit unvermeidlich.

Verbundene Elemente, welche zur Entzündung und Explosion führen können

Zündung und anschließende Verbrennung tritt am gleichen Ort zur selben Zeit auf:

  • bei Substanzen mit charakteristischen Eigenschaften exothermer Reaktionen (z.B. Staubpartikel organischer Materialien)
  • bei ausreichender Menge Sauerstoff (oder generell Oxidationsmitteln)
  • bei effektiven Zündquellen

Das Risiko der Brandausbreitung und die dadurch entstehende Druckwelle nach der Explosion gefährden nicht nur Anlagen und Gebäudestrukturen, sondern vielmehr die Gesundheit und das Leben des Personals.

Das Risiko einer Kettenexplosion

Es ist fast unglaublich, dass Substanzen wie Zucker, Reis, Kaffee, Tee, Getreide, Mehl, Milchpulver (etc.) unter bestimmten Voraussetzungen die Ursache einer Kettenexplosion sein können, welche sich durch die gesamte Einrichtung und Aufbereitungsanlage zieht. Eine scheinbar harmlose Explosion kann verheerende Folgen haben, das Leben vieler Mitarbeiter kosten und zur Zerstörung von kompletten Einrichtungen und Gebäuden führen.

Die Wichtigkeit des Explosionsschutzes sollte nicht unterschätzt werden

Eine fatale Explosion ereignete sich zum Beispiel in einer Zuckerfabrik im US-Bundesstaat Georgia. Vorkehrungen und Schutzmaßnahmen für den Fall einer Explosion wurden dort nicht getroffen. Begründet wurde dies dadurch, dass dort seit mehr als 150 Jahren mit Zucker gearbeitet würde und es nie zu einer Explosion gekommen sei. Doch dann ereigneten sich mehrere Explosionen innerhalb kürzester Zeit. Diese Ausmaße waren verheerend.

Explosionen in der Nahrungsmittelindustrie müssen verhindert werden

Heutzutage ist es möglich alle zuvor genannten Risiken und Gefahrenquellen im Vorfeld zu identifizieren. Durch die ATEX 137 Richtlinie besteht die Verpflichtung dahingehend, angemessene Präventivmaßnahmen zum Schutz von Leben und in Betrieb befindlichen Anlagen vor den Auswirkungen der Explosionen zu treffen.

Methoden des konstruktiven Explosionsschutzes

Die hauptsächlich eingesetzte Technik von RSBP enthält:

  • Anlagen zur Explosionsunterdrückung
  • Anlagen zur Explosionsdruckentlastung
  • Anlagen zur explosionstechnischen Entkopplung
  • Explosionsschutz für Becherwerke

Vertrauen Sie auf unsere jahrelange Erfahrung

Sie sind sich nicht sicher welches Schutzsystem für Ihr Unternehmen das Richtige ist? Würden Sie sich gerne über speziell für Sie relevante Lösungen informieren? Dann vertrauen Sie auf uns als Ihr kompetenter Partner mit über 20 Jahre Erfahrung im Bereich Entwicklung und Forschung.

Umsetzung



Kontaktieren Sie uns

Und vereinbaren Sie noch heute die optimale Lösung

Ich möchte bei der Auswahl helfen.