Diese Website verwendet Cookies, um die Qualität der Dienstleistungen zu verbessern und das Angebot für unsere Kunden in Übereinstimmung mit den Datenschutzrichtlinien zu personalisieren. Sie können Ihre Cookies-Einstellungen anpassen. Schließen

HRD SPERRE - ANLAGE FÜR EXPLOSIONSISOLIERUNG

Die HRD-Sperre ist ein aktives System zur Verhinderung der Explosionsübertragung, sie zeichnet sich durch ein extrem schnelles Einbringen des Löschmittels in das Rohr aus, wodurch der Druckanstieg gestoppt wird. Die HRD-Sperre kann verwendet werden, um Explosionen von Staubsorten der Explosionsklasse St 2, Leichtmetall-, Hybridgemisch- und Gasstaub, zu isolieren. Speziell entwickelte Druck- und optische Detektoren überwachen ständig den geschützten Bereich der Produktionstechnologie. Zur Erkennung können der Druckdetektor DetEx sowie die optischen Detektoren LumEx 1 oder LumEx 4 verwendet werden. Die HRD-Sperre kann auch über die VMP - Anlage für Explosionsdruckentlastung aktiviert werden. Im Falle der Erkennung einer sich abzeichnenden Explosion leiten die Detektoren das Signal an die Steuereinheit weiter, welche die aktiven Teile des HRD aktiviert. Diese sind mit Schnellöffnungsventilen ausgestattet, die das Löschmittel sofort in den geschützten Bereich freisetzen und so eine effektive Sperre für das Löschmedium schaffen können. Die HRD-Sperre ergänzt in angemessener Weise das HRD-System für Explosionsunterdrückung, das zum Schutz von Behältern eingesetzt wird. Eine geeignete Kombination dieser beiden Systeme verhindert effektiv das Auftreten verheerender Sachschäden und schützt das menschliche Leben. Dieses System ist nach der EN 15089 zertifiziert.

 

KATALOG-DOWNLOAD

WO BESTEHT DAS RISIKO?

Beim Transport von Schüttgütern in Rohren, die einzelne Teile der Produktionstechnologie verbinden, kann einfach eine Zündquelle entstehen (z.B. heiße Oberfläche, Reibung, Funken aufgrund von Gerätestörungen u. ä.), die in Kombination mit der strömenden Luft und dem transportierten Material ein sehr explosives Gemisch bilden. Bei einer Explosion breitet sich durch das Rohr zuerst eine Druckwelle aus, gefolgt von einer Flamme. Wenn sie auf nachgelagerte Teile der Produktionstechnologie übertragen werden, können sie Sekundärexplosionen verursachen, die aufgrund der im Rohrleitungssystem entstehenden Turbulenzen noch verheerendere Folgen haben können.

VORTEILE

  • hohe Reaktionsgeschwindigkeit des Systems von der Detektion bis zum Löschen
  • sehr kurzer Installationsabstand
  • unabhängige Archivierung von Detektorendaten
  • Variabilität des Einsatzes von Detektoren, Steuereinheiten und aktiven Teilen
  • Einsatzmöglichkeit für Innen- und Außenbereiche
  • hohe Systemzuverlässigkeit
  • Geeignet für Technologien mit erhöhten Hygieneanforderungen (Lebensmittel- und Pharmaindustrie etc.)
  • Möglichkeit der Installation an Geräten mit unterschiedlichen Betriebsbedingungen (Vibrationsprozess, hohe Temperatur etc.)

VERHINDERUNG DER EXPLOSIONSÜBERTRAGUNG ZWISCHEN

  • Filtern
  • Behältern
  • Mühlen
  • Brechern
  • Abscheidern
  • Trockenanlagen
  • Zyklonen
  • und andere Industrieanlagen

DIAGRAMM DER VERWENDUNG EINER HRD-SPERRE IN KOMBINATION MIT EINER FLAMMENLOSEN ANLAGE FLEX

Použití HRD bariéry s Flex RSBP

DIAGRAMM DER VERWENDUNG EINER HRD-SPERRE IN KOMBINATION MIT EINER ANLAGE FÜR EXPLOSIONSDRUCKENTLASTUNG VMP

Použití HRD bariéry s VMP RSBP

LEBENSMITTELINDUSTRIE - MÄLZEREI

Mälzereien sind ein integraler Bestandteil der Lebensmittelindustrie. Die erstellt RSBP-Studie zeigt Ihnen alle Risikobereiche, einschließlich der Auswahl des am besten geeigneten Schutzes. In der Modellsituation haben wir Beispiele für den Einsatz von HRD-Sperren, die die Übertragung von Explosionen zwischen verschiedenen Teilen der Technologie effektiv verhindern, gezeigt.

Případová studie - sladovna RSBP

INSTALLATIONSREFERENZEN

Sie haben bereits eine Anlage, benötigen jedoch Service? Schreiben Sie uns.

Identifikationsdaten
Projektinformationen
Produkt-(Staub-)Spezifikation

Die maximale Größe einer Datei beträgt 5 MB.
Es dürfen maximal Dateien hochgeladen werden. 10.

Die maximale Größe einer Datei beträgt 5 MB.
Es dürfen maximal Dateien hochgeladen werden. 10.

Spezifikation der Anlage

Die maximale Größe einer Datei beträgt 5 MB.
Es dürfen maximal Dateien hochgeladen werden. 10.

Fragebogen zur Anfrage anzeigen/ausblenden